FELDENKRAIS - für gutes Gelingen

"Wenn du weisst, was du tust,                                                                                                                                                                                    kannst du tun, was du willst."                                                                                                                                                                                  (Moshé Feldenkrais)

Die Feldenkrais-Methode ist eine Lernmethode: Bewusstheit durch Bewegung.                                                                                         Lernen meint hierbei weniger schulisches, als vielmehr organisches Lernen, dank dem wir als Kinder bis zum aufrechten Gang, Sprechen u.v.a. gekommen sind. Das meiste haben wir ohne Anleitung gelernt, durch Ausprobieren nach unseren eigenen Möglichkeiten, Ausdauer und Interessen, und durch Freude an Bewegung verschiedenster Art.       

Moshé Feldenkrais hat diese Lernprinzipien in seine Methode übertragen. In spielerischer Weise, ohne Tempo- und Erfolgsdruck, werden langsam Bewegungen erforscht und variiert. Die Arbeit an einem ausgeglicheneren, beweglicheren, präsenteren Körpergefühl strahlt entsprechend auf die Wahrnehmung, das Fühlen, das Denken und das Handeln aus.                                                                                                                                                                                                                                                                Die Wirkung ist tonifizierend, d.h. Spannungszustände im Körper werden ausgeglichen. Stark beanspruchte, manchmal bis zum Schmerz verspannte Körperregionen lernen loszulassen; "weiße Flecken" auf der Landkarte des Körpers treten dafür ins Bewusstsein, werden in Bewegung mit einbezogen und allgemein einsetzbar.     

Diese Methode ist geeignet für alle, unabhängig von körperlicher Konstitution, Alter, Beruf oder Vorkenntnissen.                            

Erlernbar ist sie auf zweierlei Arten:                                                                                                                                                                           Im Gruppenunterricht Bewusstheit  durch  Bewegung setzt jeder für sich die kleinen Bewegungsfolgen um, die angesagt werden.
In der Einzelstunde    Funktionale Integration werden Sie von den Händen des Lehrers bewegt und bekommen Bewegungsmöglichkeiten und - varianten gezeigt, aus denen Sie dann im Alltag wählen können.